Was ist aktuell beim NABU Weil der Stadt?

Welche Ereignisse gab es kürzlich?

 Hier finden Sie die Antworten und vielleicht haben Sie dann auch Lust, für den Naturschutz aktiv zu werden und beim nächsten Mal bei uns mitzumachen und dabei zu sein.

 

Insektensommer: Zählen was zählt

 

Am 1.6. begaben sich Interessierte der beiden NABU-Gruppen Renningen und Weil der Stadt auf den "Berg" bei Malmsheim. Beim `Berg` handelt es sich um die Verfüllung des ehem. Steinbruchs am Mühlberg.

 

Sabine Holmgeirsson, Fachberaterin für Wildbienen beim NABU, führte die Gruppe über zwei Stunden lang im Rahmen der NABU-Aktion Insektensommer für eine Insektenzählung.

 

Dabei erwähnte sie, dass dieses Frühjahr Futter für Insekten rar ist, da durch die Kälte im Mai das Aufblühen der Wiesenblumen verzögert wurde, aber die erste Wiesenmahd teils schon erfolgte. Die Hitze trug auch dazu bei, dass nicht so viele Insekten beobachtet und gezählt wurden wie erwartet.

 

Aber Langhornmotte, Trauerrosenkäfer, Schenkelkäfer , Bläulinge, Trauerschweber und Wespenbiene, Soldatenkäfer, gelbbindige Furchenbiene, Feldgrille und ein Schwalbenschwanz wurden gesichtet und in die Zählhilfe eingetragen. Online wurden die Ergebnisse dem NABU gemeldet.

 Dazu zählte z.B. die Langhornmotte, deren Männchen besonders lange Fühler besitzen und die ausschließlich auf Acker-Witwenblumen leben. Aber auch Trauerrosenkäfer, Schenkelkäfer (die Männchen haben `Kugeln` an den Hinterbeinen), Bläulinge, Trauerschweber, Wespenbiene (sie ist ein Parasit), Felsenkuckuckshummel, Wiesenschnake und eine Steinhummel wurde gesichtet. Höhepunkt war die Beobachtung eines Schwalbenschwanzes.

Mithilfe einer App des NABUs mit Namen `Insektenwelt`kann man per Fotoerkennung die bunte Vielfalt der Sechsbeiner kennenlernen und auch bestimmen.

Mehr Infos unter: www.insektensommer.de

 

Vortrag von Volker Kugel über naturnahe Gärten und Balkone

Zum Thema Naturnahe Gärten und Balkone fand am 17.5. zusammen mit der NABU Gruppe Renningen ein ganz besonderer Vortrag statt. Volker Kugel, der Leiter des Blühenden Barock in Ludwigsburg, zeigte den etwa 200 Zuhörern, wie man mit Pflanzen ganz einfach etwas für Bienen und Insekten im Garten und auf dem Balkon tun kann. Mit Beispielen und mitgebrachten Pflanzen begeisterte er das Publikum für das aktuelle Thema Naturnaher garten. Ob und wie man mit Spritzmitteln umgehen sollte, war ihm ein besonderes Anliegen, deshalb gab es auch dazu gleich zu Beginn entsprechende Beispiele und vor allem Alternativen.

Es war ein sehr unterhaltsamer, aber auch lehrreicher Vortrag. Auch beim gemeinsamen Ausklang im Restaurant Lutz ging es noch recht amüsant und entspannt zu.

Der große Zuspruch für diese Veranstaltung motiviert uns sehr.

Danke auch allen Spendern, die sich mit ihren Gaben für die eigentlich kostenlose Veranstaltung bedankt haben!

Neuer Vorstand gewählt

Seit dem 29.3.2019 wird unsere Ortsgruppe von einem Sprechergremium geführt.

Die 4 einstimmig gewählten Sprecher sind gleichberechtigte Ansprechpartner für alle Naturschutzthemen in Weil der Stadt.

Sabine Holmgeirsson ist Kontaktperson zum Landesverband, für die Mitgliederbetreuung zuständig und unsere Bienen- und Insektenexpertin.Sie führt regelmäßig die Kinder-Bienengruppe im Frühjahr und leitet den Freundeskreis Wildbienen und Insekten.

Alan Knight erstellt bei Bedarf die Stellungnahmen und führt Verhandlungen mit Behörden, Stadt und Naturschutzvereinen, organisiert auch die Biotoppflegemaßnahmen.

Thomas Braun ist als Kassier wiedergewählt, pflegt unsere Maschinen und engagiert sich ebenfalls in der Biotoppflege.

Albert Kiessling wurde neu in den Vorstand gewählt und kümmert sich um unsere Pressearbeit und um Naturschutzthemen in Hausen.

 

Die Adresse der NABU - Gruppe lautet jetzt:

Keltenstr. 38, 71263 Weil der Stadt

Tel.: 07033-137 608


Unsere ehemalige 1. Vorsitzende, Andrea Frank-Bühler, wurde für ihre langjährige Vorstandsarbeit mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet und von der Gruppe mit einem besonderen Präsentkorb verabschiedet.

Veranstaltungen

Unsere Veranstaltungen 2019 finden Sie unter Termine. Dort können Sie auch das Jahresprogramm herunterladen.

 

Wir brauchen Ihre Unterstützung!

Wie jeder Verein, lebt auch die Ortsgruppe des NABU nur durch die Mithilfe vieler Aktiver. Je mehr Interessierte mitmachen, desto weniger Zeiteinsatz für den Einzelnen!

Setzen Sie Ihre besonderen Fähigkeiten ein!

Entdecken Sie neue Interessen!

 

Es gibt bei uns viele Aufgaben, auch im Hintergrund, ohne die unsere Ziele nicht zu erreichen wären. Deshalb brauchen wir SIE!

Wo? Das ist auf der Seite "Wo kann man mitmachen"  genauer beschrieben.

Um bei einem unserer Projekte mitzumachen, brauchen Sie keine besonderen Fachkenntnisse, nur Spaß am Engagement und das Ziel, sich aktiv für den Naturschutz einzusetzen und seinen Horizont zu erweitern. Anleitung und Einarbeitung sind selbstverständlich.