Aktiv für mehr Artenvielfalt

Tipps zum Artenschutz zum praktischen und sofortigen Umsetzen

Laut einer Eurobarometer-Umfrage empfinden mehr als 90 Prozent der Europäer eine moralische Verpflichtung, die biologische Vielfalt zu erhalten. Und sie haben Recht! Der Mensch braucht sauberes Trinkwasser, reine Luft, gesunde Nahrung, gutes Klima und eine lebenswerte Umwelt. Doch diese Service-Leistungen der Natur gibt es nicht ohne Schutz der biologischen Vielfalt. Damit schützen wir auch uns selbst.

 

Deshalb werden auch Sie selbst aktiv! Wie? Fragen Sie uns! Wir haben immer Projekte, bei denen jeder Einzelne in Rahmen seiner Möglichkeiten mitwirken kann.

Denn wir brauchen immer Verstärkung und der Naturschutz braucht Sie!

Siehe auch "Unsere Heckenlandschaft"

Vogel des Jahres 2018: der Star

Der Star ist uns ein vertrauter Nachbar. Schwarz auf den ersten Blick, machen sein glänzender Frack und ihr Pünktchenkleid das Starenpaar zu einem echten Hingucker. Zwar ist der Starenmann nicht so stimmgewaltig wie manch anderer Singvogel, dafür gibt es keinen vielseitigeren Imitator unter den heimischen Vögeln. Zwischen seine schnalzenden und pfeifenden Töne mischt er auch mal ein Froschquaken

Foto: NABU D. Bellmer

oder eine Alarmanlage. Mehr Infos zu Aussehen und Stimme auf www.NABU.de

Richtig imposant wird es, wenn mehrere tausend Stare dichte Schwärme bilden. In filigranen Wogen tanzen sie am Himmel und zeigen ein einzigartiges Naturschauspiel, das seinesgleichen sucht. Doch die Schwärme werden kleiner. In vielen Ländern Europas und auch in Deutschland gehen die Starenbestände zurück. 

Die Nahrung für seine Jungen findet der Star auf insektenreichen Wiesen und Weiden, von denen es in der industriellen Landwirtschaft aber immer weniger gibt. Auch Streuobstwiesen und beerenreiche Hecken verschwinden aus unserer Landschaft und lassen dem Star keine andere Wahl als seinen Hunger auf Früchte in Wein- und Obstplantagen zu stillen. In der grünen Stadt geht es ihm da schon ein wenig besser, doch herrscht vielerorts Wohnungsmangel, wenn Höhlenbäume gefällt oder Fassadenlöcher geschlossen werden. Mehr Infos zu Gefahren auf www.NABU.de

Foto: NABU Frank Hecker                                Foto: NABU Volker Schlär

Die nächsten Termine

Der monatliche NABU-Treff findet am 2.Donnerstag im Monat jeweils um 19:30 Uhr im Gasthaus "Säge" statt. Der Termin im Mai ist am 17.5.!

Am So., 29.4. findet um 10 Uhr die Führung mit dem Weiler Hannes statt. Treff ist in der Ziegelgasse 2 beim Hannes-Häusle!

Am 13.5. ab 14.30 Uhr gibt es wieder die beliebte Kräuterführung.

Weitere Infos und Termine

--------------------------------------

Der Star

Vogel des Jahres 2018

Foto: NABU B.Christophersen

Machen Sie uns stark

Online spenden

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene engagieren sich für den Naturschutz Mehr