Willkommen beim NABU Weil der Stadt

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.

 

 

Weil der Stadt liegt inmitten einer einzigartigen Heckenlandschaft, dem Heckengäu. Diese Landschaft zu schützen und zu pflegen hat sich die NABU - Gruppe Weil der Stadt zum Ziel gesetzt.

Was wir im einzelnen dafür tun, erfahren Sie auf unseren Seiten. Schauen Sie sich in Ruhe um!

 

Vogel des Jahres 2016:der Stieglitz oder Distelfink

Der Stieglitz - Vogel des Jahres 2016.            Foto: NABU/Frank Derer
Der Stieglitz - Vogel des Jahres 2016. Foto: NABU/Frank Derer

Charaktervogel bunter Landschaften

Der Stieglitz (Carduelis carduelis) gehört zu den buntesten und gleichzeitig beliebtesten Singvögeln in Europa. Kaum eine andere Art steht so für die Vielfalt und Farbenpracht unserer Landschaften. Doch die zunehmende Intensivierung der Landwirtschaft und die Bebauung von Brachflächen rauben dem Stieglitz die Nahrungs- und Lebensgrundlagen. Es wird enger für den farbenfrohen Distelfinken. Mit seiner Wahl zum Vogel des Jahres 2016 wollen NABU und LBV den fortschreitenden Strukturverlust in unserer Kulturlandschaft ins Blickfeld rücken: Der Stieglitz ist unser Botschafter für mehr Artenvielfalt und Farbe in Agrarräumen und Siedlungsbereichen.

Mehr

Aktuelles Thema Hermann-Hesse-Bahn

Der NABU Weil der Stadt begleitet zusammen mit den Naturschutzvereinen im Kreis Calw die Bemühungen vom LRA Calw, die Beeinträchtigungen der diversen Biotope entlang der Strecke zu minimieren. Für die Fledermäuse, die zu tausenden in zwei Tunneln überwintern, gibt es mit dem bisherigen Betriebskonzept leider keine Aussicht auf Rettung. In der Rubrik "Aktuelle Themen" gehen wir auf die Problematik ein, und schlagen eine mögliche Lösung vor.

Siehe auch Zeitungsartikel "Wo Fledermäuse unter die Räder kommen" in der Böblinger Bote vom 9. Februar 2016.

Machen Sie uns stark

Online spenden

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr